Schweizermeister Dreiband LNA: Bezo

Bezo beim Matchball zum Schweizermeister 2018/19
Bezo beim Matchball zum Schweizermeister 2018/19

4 Zürcher (Bezo, Pierre-Alain, Kenan und Joost) sowie 2 Lausanner (Joel und Titelverteidiger Michel) hatten sich für das Finale im Dreiband qualifiziert. Es wurde über 2 Tage gespielt. Viele Helfer kamen und machten die Veranstaltung so richtig rund. Es gab spannende Partien und vor der letzten Runde hatten drei Zürcher noch Medaillen-Chancen. Bezo gewann im Spiel gegen Pierre-Alain. Der wird dritter, weil zeitgleich Michel Boulaz gegen Kenan gewonnen hatte. Kenan auf dem vierten Platz um nur einen Punkt bzw. Aufnahme schlechter als Pierre-Alain.

Gratulation an Bezo, der den Titel des Schweizermeisters nun bereits zum vierten Mal holt (2* kleines Brett, 2* grosses Brett).

Freie Partie Finale LR1 und LNB

Kein grosser Erfolg für die Zürcher Serienspieler. Andreas und Dani traten in Basel zum LNB Final an, wo Fabrice aus Sierre und Regis aus Lausanne die klare Favoritenrolle inne hatten. So kam es dann auch erst im Finalspiel zur Entscheidung zwischen den beiden. Fabrice hatte dort die Nase vorne. Andreas mit Platz 4 und Dani  auf Platz fünf können nicht ganz mit ihrer Leistung zufrieden sein.

 

In Zürich lief zeitgleich das Finale in der Liga LR1, das von Christoph Ebnöther aus Basel gewonnen wurde. Um die Plätze 2-4 gab es heftige Diskussionen, das Carom Master Programm hatte nicht alle Finessen des Reglements einprogrammiert und lieferte eine andere Reihenfolge als das früher verwendete Excel-Programm. Für William vom BCZ wurde es dann leider nur der vierte Rang.

Maximale Ausbeute: alle 4 Zürcher ins Finale qualifiziert

Fast bis 22:00 gingen die Qualifikations-Spiele um den Finaleinzug im Dreiband der obersten Schweizer Liga. Unser Joost erreichte den ersten Platz im Zürcher Halbfinale - gefolgt von Xavier Gretillat und Bezo. Pierre-Alain rutscht für den verzichtenden Xavier auf einen Finalplatz nach.

In Lausanne spielte von Zürich Kenan und erreichte einen dritten Platz.

Somit sind alle vier Zürcher Teilnehmer ins Finale qualifiziert. Weiterhin spielen Joel Duviosin und Michel Boulaz - beide von Lausanne. 

Das Finale findet am 13./14.4. in Zürich statt.

Letzte Runde in der LNA mit Erfolg für BCZ1

Die erste Mannschaft von Lausanne - langjähriger Finalgegner - war diesen Samstag bei uns zu Gast. 

BCZ1 mit Joost, Kenan und Bezo hatten keine gute erste Runde und es stand 2:4 für den Gast. Die zweite Runde begann harzig (alle Zürcher lagen ca. bis zur Pause hinten) und dann kehrte das Blatt. Bezo konnte einen 12 Punkte Rückstand ausmerzen und Joost rettete seinen Vorsprung über die Aufnahmen. 

in der dritten Runde lief es von Anfang an gut für die Heimmannschaft. BCZ1 - ALB1 12:6

Wir haben es nun nicht mehr in der eigenen Hand, ob wir Schweizermeister werden oder nicht, Das Spiel ALB1 - Genf wird das entscheiden. Es findet aber erst am 11.5. statt. Kleiner Trost - zweiter sind wir allemal und haben damit einen Startplatz für den Coupe de Europe sicher.

 

BCZ3 gewinnt in Lausanne mit 6:12

Auch die dritte Mannschaft konnte punkten, auswärts gegen Lausanne 3 kam es ebenfalls zu einem 12:6 für die Zürcher. Adriano mit seinem zweiten Mannschafts-Match konnte mit einem Sieg erste Punkte beitragen. Attila und Seong Woo gewohnt stark. Herzlichen Glückwunsch!

Einzelmeisterschaft Frei LNB Halbfinale in Basel und Sierre

Andreas und Dani wurden nach Basel zum einen Halbfinale in der LNB Freie Partie eingeladen. Es wurde auf 120 Punkte und 15 Aufnahmen gespielt. Dani gewann zwei der drei Partien und wurde damit erster. Lokalmatador Hans konnte zwar die erste Partie ausstossen (und die zweite fast) - gegen den Zürcher aber verlor er und wurde damit zweiter. Andreas vom BCZ hatte mehrere "Zucker" bei engen Stelliungen und konnte sein Können nie ganz zeigen. Rolf Bart aus St, Gallen gelang eine schöne 51er Serie im Nachstoss.

 

Andreas ergattert als Dritter einen Platz im Finale, welches wiederum in Basel am 6.April stattfindet. Dani ist durch den ersten Platz ebenfalls qualifiziert.

Zürcher Dreiband in Genf, Lausanne und zu Hause

Spannende Matches gab es heute an allen Orten. In Zürich war die dritte Mannschaft des BCZ gaaaanz knapp dem Gast Luzern 2 voraus. Premiere für Adriano im Dreiband Mannschaftswettbewerb und auch der Gast aus Luzern hatte einen "Neuling" - Heinrich - dabei. BCZ 3 - Luzern 2 10:8.

Lustig war, dass die komplette St. Galler Mannschaft, die in Luzern gegen die erste Mannschaft spielte, im Anschluss in Zürich vorbeischaute. Auch sie hatten einen knappen Sieg errungen. Eine Halbfinal-Begegnung zwischen BCZ3 und St. Gallen liegt durchaus im Bereich des Möglichen...

Der BCZ 2 durfte nach Genf reisen. Nach zwei Runden stand es 6:6, am Ende ging es 10:8 für Genf aus. 

Der BCZ1 war in Lausanne bei der zweiten Mannschaft und liess dort nichts anbrennen. 11:7 für den Zürcher Titelverteidiger. Kenan zeigte eine 10er Serie und Bezo hatte einen ED von 1.060. Das wohlgemerkt auf den Lausanner Tischen, die uns sonst immer so grosse Schwierigkeiten bereiten.

Ergebnisse des zweiten Dreiband Spieltags aus Zürcher Sicht

Die dritte Mannschaft durfte mit Seong-Woo, Attila und Andreas nach Luzern anreisen. Wir alle waren das erste Mal im neuen Spiellokal - es ist wirklich schön geworden. Weshalb die Tische, die wie bei uns daheim mit Royal Pro überzogen sind, aber so langsam laufen, ist uns ein Rätsel geblieben. Man muss deutlich stärker spielen als gewohnt. Als besondere Vorkommnisse sind der gute Einzelschnitt von Attila (in 32 Aufnahmen ausgestossen) und die 31-Strich-Serie von Andreas zu erwähnen. Anstoss gelungen und dann ewig lange gar nichts mehr.  Viele Helfer und ein grosszügiger Apero rundeten dieses schöne und faire Match gelungen ab. Luzern 2 - BCZ 3  6:12.

 

Die zweite Mannschaft empfing Basel. Es wurden zwar keine allzu guten Schnitte gespielt, doch es reichte für einen klaren Sieg unserer Zürcher. Die offerierte Bouillon sowie Schokoküsse kamen bei Spielern und Helfern gut an. BCZ 2 - Basel 1 13:5

 

Die erste Mannschaft musste nach Genf reisen. Nach zwei Runden stand es Unentschieden und die letzte Runde musste den Gewinner ermitteln. Das gelang der Heimmannschaft aus Genf. Genf - BCZ 1 10:8

 

Newcomer Mannschaft BCZ 3 in Colombier

vlnr: Jean-Yves, Andreas, Seong-Woo, Felix, Jean-Claude, Attila
vlnr: Jean-Yves, Andreas, Seong-Woo, Felix, Jean-Claude, Attila

Viele Helfer waren heute zu unserer Premiere der dritten Dreiband-Mannschaft in Colombier gekommen. Alle drei BCZ Spieler haben erstmals überhaupt bzw. seit langer Zeit mal wieder im Dreiband Turnierbetrieb mitgespielt. Die Gegner Jean-.Yves und Gastspieler Felix waren aber einfach zu stark für uns. Einzig gegen Jean-Claude wollten uns ein paar Punkte gelingen.

Es war ein langer Tag, Start bereits um 11:00 und fünf Runden abzusolvieren. Aber die Stimmung war die ganze Zeit gut, es wurde gefachsimpelt und rege genetzwerkt. Colombier - BCZ 3 12:6

Ligabetrieb Dreiband hat begonnen

Der BCZ1 gewinnt in Basel deutlich mit 4:14

Überraschungssieg von BCZ2 gegen ALB1, 10:8

Finale Einband LNA

Leider ist kein Photo von diesem Finale verfügbar. Xavier Gretillat gewann mit deutlichem Vorsprung, Pierre Alain vom BCZ wurde zweiter

Finale Dreiband LNB mit Beteiligung vom BCZ

Gregi (l) und Felix vor dem Finale
Gregi (l) und Felix vor dem Finale

Bereits um 12:00 begannen wir mit den ersten Partien des mit 6 Personen voll besetzten Finales. Jede Runde benötigte ca. 90 Minuten und so wurde es doch fast 20:00, bis das letzte Spiel absolviert war. 

Es kam zu einem richtigen Finale: Gregi vom BCZ und Felix aus Bern waren bis dato ungeschlagen und stiessen in der letzten Partie aufeinander. Felix hatte dabei den besseren Lauf und wurde verdient Schweizermeister in der Liga LNB. Gregi mit Silber und Nebi mit Bronze.

Es waren heute viele Helfer und Zuschauer da - schön dass es sowas auch mal gibt.

Gregi ist Schweizermeister im Einband!

Gregi hat es geschafft und im Einband Finale am 17.11. in Fribourg all seine Gegner besiegt. Herzlichen Glückwunsch!

BCZ1 gegen St. Gallen

Es war der Tag von Pierre-Alain, in nur 3 (Cadre) bzw. 6 Aufnahmen (Einband) hatte der BCZ Spieler schon seine notwendigen Punkte gegen Ludwig Nobel aus St. Gallen erreicht. Gegen den zweiten Gegner Rolf Bart waren es 9 bzw. 7 Aufnahmen.

Giorigo als Brett II konnte drei von vier Spielen gewinnen, BCZ I - St. Gallen 14:2

Basel gegen Zürich 2 - der Klassiker im Schweizer Serienspiel

Wir (Andreas, Dani N. und Werner) waren in Basel zu Gast, wo uns die Brüder Hans und Edi sowie Christoph Ebnöther erwarteten.Hans spielte souverän auf und beendete alle seine Spiele in maximal sieben Aufnahmen. Im letzten Spiel gegen Andreas war er sogar auf sehr gutem Weg, in nur einer Aufnahme auszustossen. Beim Stand von 63 Punkten aber mit Amerika an der langen Bande (siehe Bild)vergab er einen Ball leichtfertig und das Spiel zog sich dann doch noch etwas hin (Endstand 80:41 in 6 Aufnahmen).

Nach zwei Runden stand es 4:8 für Zürich und es war klar, Basel musste alle Spiele gewinnen um den Sieg zu erhalten. Mit Können, Charme und Glück gelang ihnen das auch und Zürich verliert wie schon im letzten Jahr mit 10:8 in Basel.

 

Silber für Pierre-Alain im Cadre LNA (Matchbrett)

Unser Club- und Vorstandsmitglied Pierre-Alain konnte sich in Basel gegen alle Spieler ausser Xavier Gretillat durchsetzen und gewinnt somit die Silbermedaille. Xavier war wieder eine Klasse für sich und erspielte die 200 Punkte in nur 2 - 5 Aufnahmen.

Halbfinale Einband LR mit enorm vielen Zuschauern und BCZ Erfolg

Andreas (links) und Gregor, 2-ter und 1-ter Platz im Halbfinale
Andreas (links) und Gregor, 2-ter und 1-ter Platz im Halbfinale

An diesem sonnigen Samstag nachmittag fanden mehr Zuschauer und Helfer zu uns als an einem Tag der offenen Tür oder einem Finale in der obersten Dreiband Liga zusammen. Ein stetes Kommen und Gehen von Jung und Alt. Viel blieben um ein paar Stösse anzuschauen. Es konnte heute jeder jeden schlagen und alle Spieler hatten mindestens eine gute Phase an dem Tag. Wir haben das sportlich faire Miteinander sehr genossen und freuen uns auf eine Wiederholung bzw. das Finale.

 

Titelchancen für BCZ2 trotz Heimspielsieg vergeben

Trotz eines ungefährdeten 12:6 Sieges daheim gegen BOL muss sich die zweite Serienmannschaft (diesmal mit William, Werner und Gregi) von Titelchancen verabschieden. Am gleichen Wochenende holten Sierre und Basel ihre Begegnung nach. Die ging deutlich an Sierre, die nun ungeschlagen und mit noch einem offenen Spiel gegen Yverdon wohl den ersten Tabellenplatz verteidigen werden. 

In unserem nächsten Spiel gegen Basel geht es somit "nur" noch um Platz zwei oder drei in der Tabelle.

Ergebniswiederholung vom Hinspiel BCZ1 gegen ALB1: 10:6

Mit dem gleichen Ergebnis wie im Hinspiel verlor die erste Serienmannschaft mit Pierre-Alain und Joost gegen ALB1 mit 10:6. Xavier Gretillat war ungefährdet und Silvain holte ein Match im Einband.

 

Erstmalig wurde das Spiel ins Internet übertragen, allerdings ist die Bildqualität von den Handy-Kameras schon mehr als bescheiden. Dazu hat die eine Anzeigetafel akustisch und die andere visuell nicht funktioniert. Die Idee selbst ist ja toll, doch sind wir von Kozoom und myWebSport-Qualitäten doch etwas verwöhnt.

Heimspiel gegen Fribourg, BCZ2 Tabellenerster

Kvæfjordkake
Kvæfjordkake

Die Mannschaft aus Fribourg war diesen Samstag Nachmittag bei uns zu Gast. Trotz stahlenden Sonnenscheins kamen einige Helfer und Zuschauer vorbei und sahen in der ersten Runde einen verhalten spielenden BCZ2, Keiner der Spieler kam in den gewohnten Rhytmus und entsprechend lautete der Zwischenstand 2:4 für Fribourg. Danach gab es norwegischen Königskuchen (Kvæfjordkake), der die Blockaden löste und uns besser ins Spiel brachte.

 

BCZ2 steht nun in der Tabelle ganz vorne, allerdings haben noch nicht alle Teams ihre drei Spiele absolviert - es kann sich leicht wieder verschieben.

vlnr William, Andreas, Cyrill, Kuno, Dani, Joost, Jean-René
vlnr William, Andreas, Cyrill, Kuno, Dani, Joost, Jean-René

BCZ1 gewinnt in Lausanne mit 4:12 und führt die Tabelle an

Giorgio und Pierre-Alain reisten nach Lausanne wo sie in der LNA gegen ALB2 antraten. Einzig Regis konnte unserem Giorgio dabei vier Punkte abluchsen, die anderen Spiele gewannen wir. 

 

Der BCZ 1 steht nun an der Tabellenspitze, allerdings haben die Teams ALB1 und 2 ihren direkten Vergleich noch vor sich - es kann sich also alles leicht ändern..

 

Heimspiel gegen Sierre in der LNB mit tollen Leistungen

Es muss fast an den Tischverbesserungen und dem neuen Tuch liegen, dass am 15.9. so gute Leistungen erziehlt wurden. Bis auf eine Partie wurde alles vorzeitig ausgestossen. William lag in zwei Partien vorne und der Gegner erreichte noch ein Unentschieden im Nachstoss mit einer Serie von 20 bzw. 25. Unser Dani spielte auf mit einem GD von 6.34 und ED von 8.88.

Fast Nebensache, dass der Gegner aus Sierre trotzdem gewonnen hat. Mannschafts-GD von Zürich bei 4.41, Sierre mit 5.20

BCZ 2 - Sierre: 6:12

BCZ 1 siegt mit 14:2 in St. Gallen

Keine einzige Partie ging über die volle Aufnahmendistanz. Nur eine Cadre Partie ging mit 100:97 in 11 Aufnahmen von Joost an Ludwig Nobel verloren.

Chapeau und weiter so!

Qualifikation Einzel Dreiband LNB

Der amtierende Schweizermeister in der Liga LNB Gregi und sein Clubmitglied Nebi, der letztes Jahr die Bronze Medaille holte, spielten in Winterthur um die Qualifikation. Sieger wurde Felix Wasser aus Bern, gefolgt von Gregi und Nebi.

 

LNB Zürich gewinnt in Yverdon ungeschlagen

Andreas, Dani und Kaspar hatten keine grosse Mühe mit der Mannschaft von Yverdon. Alle Spiele wurden gewonnen.

Kurios: Beim Bandenentscheid zwischen Andreas und Julian kam es zu einem Unentschieden und musste wiederholt werden. Das passiert auch nicht alle Tage.

Yverdon - BCZ 2: 0:18

LNA Zürich verliert daheim gegen Lausanne 1

Für uns sehr überraschend kam die Mannschaft von Lausanne mit Xavier Gretillat (zweites Brett Silvain Vimeux) an den Start. Xavier brillierte wie zu erwarten und stiess seine Cadre und Einband Partien in sagenhaften 2 bzw. 4 Aufnahmen aus.  

BCZ 1 - ALB 1: 5:11

Gregor vom BCZ ungeschlagen in der Qualifikation Einband

Je zwei Spieler aus Winterthur, St. Gallen und Züricht trafen sich zur 1 Qualifikationsrunde im a la bande. Favorit Gregor hatte - obwohl er auf sein taktisches frühes z'mittag verzichten musste, in allen Spielen die Nase vorne. Andreas vom BCZ konnte mit einer schönen Einzelleistung die einzige Partie des Tages ausstossen und teilt sich zusammen mit Gregor die Tageshöchstserie von 14.

 

Saisonstart 2018/19

Die neue Saison startet wie gewohnt mit der Qualifikation zum a la bande LR auf dem kleinen Brett. An zwei Lokationen - Fribourg und Winterthur - wird gespielt. Für den BCZ sind in der ersten Runde Gregi und Andreas am Start. In der Kategorie LNB finden ebenfalls zwei Austragungen statt - aber ohne Beteiligung vom BCZ.

Am 1.9. beginnt auch die Mannschaftsmeisterschaft im Serienspiel. Wir haben die erste Mannschaft in der LNA gemeldet (Spieler Joost, Pierre-Alain und Giorgio) und die zweite in der LNB (William, Werner, Dani N., Kaspar und Andreas). 

 

Das erste Heimspiel in der LNA ist gegen Laiusanne 1 Die Spielereinteilung für dieses und die anderen Spiele hängen im Club aus. An diesem Tag spielt die zweite Mannschaft in Yverdon.